Die Bioteaque Chiemgau Team Trophy möchte eine Vorreiterrolle für Großevents sein. Erstmalig werden in diesem Jahr auf der Strecke keine Papier- oder Plastikbecher mehr ausgegeben. Stattdessen bringt jeder Sportler sein eigenes Trinkgefäß mit. Im Rahmen der Umwelt-Initiative wurde auch eine Partnerschaft mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. geschlossen. Die Sportler, der kein Gefäß mitbringen möchten, können am Eventwochenende eine Bioteaque Chiemgau Team Trophy Emailletasse erwerben und damit gleich doppelt Gutes tun. Für je 10 Euro gibt es die Sammeltasse, die an jeder Genuss-Station von den freiwilligen Helfern befüllt wird. Zwei Euro des Erlös der Sammeltasse gehen an den Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. 

Wir haben uns mit dem Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V., Alf Pille, unterhalten.

Hallo Herr Pille,

der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. ist Partner der Bioteaque Chiemgau Team Trophy. Was ist ihr momentan größtes Projekt in der Region Chiemgau?

Als bayerischer Naturschutzverband konzentrieren wir alle Kräfte darauf, den Artenschwund hier in Bayern zu stoppen. Ein Baustein dafür ist der Ankauf von Flächen, auf denen sich die Natur ungestört entwickeln kann. Eine dieser Flächen liegt im Grabenstätter Moor. Sie wurde bisher intensiv landwirtschaftlich bewirtschaftet, doch Gülle und Pestizide haben nun ein Ende: Mit viel Geld und Arbeit werden wir sie renaturieren und zu einem kleinen Paradies umwandeln.  

Kur Cafe, einmalig

Zwei Euro des Erlös der Bioteaque Chiemgau Team Trophy Sammeltasse gehen an ihre Organisation. Wofür werden die Gelder eingesetzt?

Aktuell brauchen wir eine neue, leistungsstarke Motorsäge, um zugewachsene Flächen im Chiemgau wieder freizustellen. Dann können sich sonnenliebende Schmetterlinge und Orchideen wieder ausbreiten. Dafür können wir die Gelder gerade super brauchen.

Umweltschutz und Sport – passt das überhaupt zusammen?

Klar, beides findet draußen statt und Naturschützer und Sportler lieben beide die Natur. Und viele LBVler, die ich kenne, sind richtig gute Sportler.

Wir möchten unsere Teilnehmer gerne zu umweltbewusstem Leben und Umgang mit Ressourcen motivieren. Welche drei Dinge setzen Sie selbst im Alltag um?

Ich finde Ihre Frage nach drei Dingen gut, weil man nicht immer alles gleichzeitig machen und super konsequent leben kann. Aber mit dem Einkaufskorb kann man schon viel tun, drum kaufen wir zuhause praktisch nur bio und vermeiden Fleischprodukte und Plastik. Im Garten lassen wir viele Ecken einfach wuchern, füttern die Vögel und unsere Töchter haben den Zaun durchgängig gemacht für Igel. Und – auch wenn das vielleicht komisch klingt – ich spende an den LBV, weil die Kolleginnen und Kollegen hier wirklich gute Arbeit machen. 

Hier kannst auch Du den LBV unterstützen.

 „Gemeinsam stark!“ Unter diesem Motto finden vom 21.-24. Januar 2019 die Special Olympics Winterspiele Bayern in Reit im Winkl statt. Bei den Winterspielen für Menschen mit geistiger Behinderung gehen über 400 Sportlerinnen und Sportler in sechs Sportarten im sportlich fairen Wettbewerb an den Start. Die Special Olympics Winterspiele Bayern 2019 Reit im Winkl sind die bislang größte Wintersportveranstaltung von Special Olympics Bayern (SOBY) und das Wintersporthighlight für Menschen mit geistiger Behinderung im Freistaat Bayern.  Weiterlesen

Nutzt das Jubiläumsangebot 50 Jahre Skilanglaufschule Ruhpolding!
Für die Teilnehmer der Chiemgau Team Trophy bietet die Skilanglaufschule Ruhpolding am
 
24.und 25. Januar 2019
von 13.30 bis 15.00 Uhr
 
ein kostenloses Schnuppertraining mit Tipps und Tricks rund um Skilanglauf an.
Interessierte treffen sich um 13.15 Uhr an der Langlaufhütte (direkt am Ortseingang neben der Ampel) in Ruhpolding.
 
Mehr Infos gibt es unter www.langlaufschule-ruhpolding.de
Bildquelle: Acoustic Road, einmalig

Was wäre ein genussreicher Tag ohne passende Musik? – Richtig! Unvollständig. Deshalb sind auch in diesem Jahr wieder Bands und Musik-Acts vor Ort, um für eine gute Stimmung zu sorgen. Im Zielbereich in Reit im Winkl wird Matthias „Hias“ Rasch gemeinsam mit Franz Tonweber aufspielen. Mit Kachong, Gitarre und Gesang sorgt das Duo für musikalische Schmankerl. Weiterlesen

Knapp über drei Wochen bis zum größten Genuss- und Erlebnislanglauf der Region. Damit Ihr euch gut darauf vorbereiten könnt, haben wir alle wichtigen Infos in einem Dokument zusammengefasst. In den Starterinfos findet ihr

  • Zeitpläne
  • Abläufe und wichtige Hinweise
  • Informationen zu Genuss-, Material-, Fotostationen
  • unsere Aktionen zur Nachhaltigkeit

Hier geht es zum E-paper und PDF-Download.

Wir freuen uns auf euch und die Chiemgau Team Trophy 2019!

Liebe Freunde der Bioteaque Chiemgau Team Trophy,

das gesamte CTT-Team wünscht euch ein frohes Fest, einen guten Rutsch und eine erfolgreiche Saison 2019. Wir freuen uns darauf, euch beim kleinen Jubiläum am 27. Januar begrüßen zu dürfen!

Euer CTT-Team

300 CTT-Malojamützen gingen bereits an die schnellsten Melder. Weitere 120 gehen an die Helfer der Chiemgau Team Trophy. Du bist bisher leer ausgegangen? Dann hol dir jetzt eine der letzten CTT-Mützen von Maloja! Die schicke Strickmütze fällt durch ihr Zickzack-Strickmuster, den farbigen Streifen und passender Bommel auf. Nicht auffällig, aber spürbar ist der warme Fleece-Einsatz auf der Innenseite. Für Herren gibt’s die Mütze in der blau-roten Farbkombination „Mountain Lake“. Für Damen in der rosa-blauen „Cherry Blossom“-Variante.

  • 0,00 €

 

die ersten Schneeflöckchen verwandeln das Chiemgau ganz langsam in die einzigartige Winterwelt. Kaum jemand wird seine Langlaufskier schon aus dem Keller geholt haben. Dennoch sind die Startplätze zur Bioteaque Chiemgau Team Trophy bereits ausverkauft. 

„Wir freuen uns natürlich über den großen Erfolg,“ sagt Organisator Sven Hindl. Während das offizielle Anmeldeportal bereits geschlossen ist, gibt es noch 80 Restplätze beim Hauptsponsor der Veranstaltung. Die einzige Bedingung: Du und Deine Freunde starten im BIOTEAQUE-Team.

Einen Sonntag voller Genuss, Spass und Bewegung im wunderschönen Chiemgau gibt es für 50 Euro pro Startplatz unter www.bioteaque.com/sports/

Wenn am 27. Januar 2019 zahlreiche Genussstationen Essen und Getränke auf der zwischen 8 und 43 Kilometer langen Strecke der BIOTEAQUE Chiemgau Team Trophy anbieten, dann soll weniger Müll anfallen. Das Ziel mit möglichst wenigen Einmalprodukten auszukommen, verfolgten die Organisatoren des einzigartigen Genuss- und Erlebnislanglauf zwar seit jeher, die Bestrebungen werden 2019 jedoch intensiviert.

Statt am Renntag 3.000 Becher auszugeben, fordern die Veranstalter der BIOTEAQUE Chiemgau Team Trophy Teilnehmer auf, bei der Müllvermeidung mitzuwirken. Die Idee: Jeder Langläufer bringt sein eigenes Trinkgefäß mit. Alternativ bieten die Veranstalter eine Emaille-Sammeltasse zu 10 Euro. Davon gehen 2 Euro an den Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. Die BIOTEAQUE Chiemgau Team Trophy Tasse kann am Renntag vor Ort erworben werden.

„Wir sind der Überzeugung, dass es an der Zeit ist, Gewohnheiten zu ändern,“ erklärt Organisator Sven Hindl. „Das mag am Anfang umständlich erscheinen und vielleicht auch auf Skepsis  stoßen,“ ist er sich bewusst, „wir möchten dennoch mit der Veränderung einen Anstoß geben, sich über die Vermeidbarkeit von Müll Gedanken zu machen und mehr noch, Konsequenzen zu ziehen. Der Umwelt zu liebe! Immerhin der Umwelt, die wir bei der BIOTEAQUE Chiemgau Team Trophy in vollen Zügen genießen!“

Emailletasse oder eigenes Gefäß wird an den Stationen befüllt

Während Hans Reiter im vergangenen Jahr noch die Kupferne Wärmflasche aus dem Rucksack zog, bieten die Organisatoren eine handlichere Variante an. Eine Emailletasse im CTT-Design, die mit einem kleinen und leichten Karabiner überall befestigt und so mitgenommen werden kann, dient an den Genussstationen als Trinkgefäß. Wer diese nicht für 10 Euro erwerben möchte, kann sein eigenes Gefäß mitbringen.

12 Mülltonnen voller Abfall vermieden

Mit dieser Aktion kann der Inhalt von 12 Mülltonnen vermieden werden. „Bei unserer Veranstaltung geht es nicht um Sekunden. Wenn nicht hier, wo dann, kann man beginnen auch im Sport Ressourcen zu achten?“, fragt Organisator Sven Hindl. 

Bestelle Dir jetzt Deine CTT-Sammeltasse!