LoefflerAls Premiumpartner der Chiemgau Team Trophy 2015 wurde Löffler Premium Sportswear aus Ried im Innkreis/Österreich gewonnen. Als Pionier für Sportbekleidung ist Löffler seit 1973 ein Begriff bei allen, die sich gerne aktiv bewegen und dabei Wert auf perfekte Sportbekleidung legen – sowohl im Sommer, als auch im Winter. Löffler setzt sich dabei schon seit mehr als 20 Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander.

„Wir freuen uns, so einen starken Premiumpartner für die Chiemgau Team Trophy an unserer Seite zu haben“, sagt Ausrichter Sven Hindl von Wechselszene Sportpromotion. „Das unterstreicht schon vor der Premiere das Potenzial, das der Erlebnislanglauf hat.“

Weitere Infos zu Löffler Premium Sportswear unter: www.loeffler.at

Ein Gemeinschaftsevent wie die Chiemgau Team Trophy kann noch mehr Schwung in Unternehmen und Vereine bringen. „Keiner muss hier Spitzenleistungen bringen. Sondern einfach nur zusammen in Bewegung zu sein und etwas Neues miteinander zu erleben, reicht dafür schon völlig aus, um den Teamspirit zu fördern“, sagt Firmen-Coach Markus Peter. Die Premiere der Chiemgau Team Trophy ist am 25. Januar 2015 (Sonntag). Der Erlebnislanglauf richtet sich nicht nur an Familien und Freunde, sondern eben auch an Unternehmen, Behörden oder Vereine.

Markus2 -Blog-OFL„Um gemeinsam etwas zu erreichen – egal ob als Verein oder eben als Unternehmen -, muss der ‚Mannschaftsgeist‘ stimmen“, führt Markus Peter aus. Da könne schon eine räumliche Trennung der Mitarbeiter in einer Firma, wie über mehrere Stockwerke verteilte Abteilungen, als „Team-Killer“ ausreichen. So bestehe die Gefahr, dass schnell ein „Wir“ und ein „Die“ entstehe. „Das ist zunächst nicht weiter schlimm, so lange das Gesamtteam auch noch als ein ‚Wir‘ erlebt wird“, sagt der Firmen-Coach weiter. Doch es könne Konkurrenzdenken entstehen – und dem müsse entgegengewirkt werden, um Frust und Motivationslöcher zu vermeiden. „Mit der Chiemgau Team Trophy wird ein Gemeinschaftsevent gestaltet, von dem die Teilnehmer Freude und Lebendigkeit mitnehmen können – in den Alltag und ins Berufsleben“, so der Berater. „Auf diese Weise können wir ein Betriebsklima schaffen, wo wir mit unserer Menschlichkeit glänzen, wo wir uns gerne mit unserer Arbeit identifizieren und wo es Spaß macht, das Unternehmen, für das wir arbeiten, zum Erfolg zu führen.“ Denn der gemeinsame Sport biete eine Möglichkeit, dass Mitarbeiter, Führungskräfte oder Projektleiter miteinander in Bewegung kommen und sich in entspannter Atmosphäre von einer anderen Seite kennenlernen.

066910801-Plakat-hoch„Ohne Zeit- und Leistungsdruck gemeinsam mit Gleichgesinnten die traumhaft schönen Landschaften auf Langlaufski zu genießen – darum geht es bei der Chiemgau Team Trophy“, sagt auch der Schirmherr, Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann. Die Chiemgau Team Trophy ist die erste Langlaufveranstaltung für Teams im klassischen und Skating Stil. Die Strecke führt auf einem etwa 40 Kilometer langen gespurten Kurs von Inzell über Ruhpolding nach Reit im Winkl. Es gibt Aus- und Einstiegspunkte. Diese können mit den Langlaufski angefahren sowie mit dem Shuttlebus überbrückt werden. Bereits am Abend zuvor (Samstag, 24.01.2015) gibt es eine Warm-up-Party mit Verköstigung. Diese ist bei Startgebühr ebenso inbegriffen, wie die Strecken- und Zielverpflegung, der Shuttlebusservice und das Starter- als auch Finisher-Geschenk.

Mehr Informationen zur Chiemgau Team Trophy gibt es hier.

Instagram_Icon_LargeNach Facebook und Twitter findest Du uns nun auch auf Instagram. Ab sofort gibt es die schönsten Wettkampfbilder und „Backstage“-Schnappschüsse vom Chiemsee Triathlon, dem Sixtus Schliersee Alpen Triathlon, der Chiemgau Team Trophy sowie den Oberpfälzer Firmenläufen und der Oberpfälzer Winterlauf Challenge hier . Folge uns unter @wechselszene.

WC_2013_Ruhpolding 005 (2)_(Bildquelle Siegi Huber)Im Langlaufsport macht dem Anton Plenk aus Ruhpolding kaum jemand etwas vor. Der mittlerweile 82-jährige gehörte zur bekannten Ski-Firma Plenk in der Gemeinde und war 1965 einer die Initiatoren des Silvesterlaufes im Skiwandern. Eine Veranstaltung die sich immerhin 25 Jahre lang als fester Bestandteil im Sportkalender gehalten hat. Bis zu 1.200 Teilnehmer sind zu dem Event jeweils gekommen. Zeitnahme gab es keine: im Ziel angekommen, mussten die Teilnehmer an der Stempeluhr ihre Karte abstempeln lassen.
Deswegen freut sich der Anton Plenk auch, dass im Januar 2015 mit der Chiemgau Team Trophy die Veranstaltung, wenn auch in anderer Form, wiederbelebt wird. „Ich drücke den Veranstaltern die Daumen, dass es was wird“, sagt Plenk. Ziel der Team Trophy ist, wie damals auch,  Reit im Winkl. Natürlich habe sich in den vergangenen 50 Jahren im 1963-Volkslauf ab Ampel (2)Langlaufsport vieles verändert, sagt er. Die Firma wurde 1963 gegründet, die ersten Bretter wurden aus Eschenholz gefertigt. 1964 brachte Plenk den sogenannten „Wanderski“ heraus. Antons Bruder, Jochen Plenk, galt als der Tüftler in der Firma. Er experimentierte mit PK-Schaum – schließlich gelang es ihm nach einigen Rückschlägen den ersten Langlaufski mit Kunststoff im Rennbereich zu fertigen. In dieser Zeit entstand auch die Idee des Skiwanderns in Ruhpolding. „Die Teilnehmer hatten ihren Spaß und haben im Ziel eine Urkunde mit Foto bekommen“, erinnert sich der 82-Jährige.
Das bedeutete für den Ruhpoldinger Fotografen Johannes Wanke absolute Höchstleistung. Von jedem Teilnehmer schoss er ein Foto. Damals mussten die Bilder noch entwickelt  und dann rechtzeitig zur Siegerehrung gebracht werden. Mit der Chiemgau Team Trophy schließt sich für Anton Plenk ein Kreis. Wenn am 25. Januar 2015 der Startschuss dazu fällt, dann ist es fast auf dem Tag 50 Jahre her, dass in Ruhpolding der erste Volksskilanglauf aus der Taufe gehoben wurde. „Das freut mich sehr“, sagt Anton Plenk und verrät auch gleich sein nächstes Ziel. Er will 2020 beim 100-jährigen Jubiläum seines SC Ruhpolding dabei sein. „Dann bin ich 88 Jahre alt“, meint er augenzwinkernd.

Infos und Anmeldung gibt es hier auf der Website.

Genusslauf in Oberbayern für Skilanglauf-Teams am 25. Januar 2015

Inzell/Ruhpolding/Reit im Winkl. Vor ihrer Premiere im Januar hat die Chiemgau Team Trophy jetzt schon prominente Fans. Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann (CSU) sowie der ehemalige Skilanglaufstar Tobias Angerer unterstützen den Genusslauf zwischen Inzell, Ruhpolding und Reit im Winkl. Die ersten Teilnehmer haben sich schon gefunden, die Anmeldung ist online möglich.
„Als Bayerischer Sportminister begrüße ich es daher sehr, dass mit der Chiemgau Team Trophy erstmals eine Langlaufveranstaltung für Mannschaften organisiert wird, bei der nicht so sehr der Wettkampf und das leistungssportliche Gegeneinander, sondern in erster Linie die Freude an der gemeinsamen sportlichen Betätigung im Vordergrund steht“, schreibt Herrmann, der die Schirmherrschaft über den Event übernommen hat, in seinem Grußwort. Skilanglauf gehöre  bekanntermaßen zu den gesündesten Sportarten überhaupt und stelle eine ideale Kombination aus Ausdauer, Fitness, Spaß und Naturerlebnis dar. Einfach mit Kollegen, Bekannten oder Freunden eine Mannschaft bilden und gemeinsam die traumhafte Winterlandschaft vor der Kulisse der Chiemgauer Alpen auf Langlaufski durchqueren. Darum geht es bei der Chiemgau Team Trophy. Eine Zeitnahme gibt es nicht. Die Strecke führt auf einem etwa 40 Kilometer langen gespurten Kurs vom Eisstadion Inzell über Ruhpolding bis zum Ziel im Langlaufstadion Reit im Winkl.
Ein Konzept, das auch Tobias Angerer begeistert. Hat er doch dem Langlauf viele schöne Erfahrungen zu verdanken. Bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften hat er etliche Medaillen für Deutschland geholt. „Ohne die übliche Zeitnahme wie bei anderen Wettkämpfen stehen hier die Freude und die Leidenschaft für den Skilanglauf und die Bewegung in der Natur im Vordergrund.“

Ein einzigartiges Skilanglauf-Erlebnis in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands ohne Wettbewerbsdruck: Das ist die Chiemgau Team Trophy zwischen Inzell, Ruhpolding und Reit im Winkl. Der neue Genusslauf hat seine Premiere am 25. Januar 2015 (Sonntag) und richtet sich an Langläufer, die gerne in Gesellschaft Sport treiben, sich aber nicht der Hektik eines Rennens aussetzen möchten. Die Anmeldung für die Chiemgau Team Trophy ist ab sofort online möglich.

Weiterlesen