Am 28. Januar 2018 startet die Chiemgau Team Trophy zum bereits vierten Mal an der Max Aicher Arena in Inzell. Das Angebot für Sportler ist verlockend: Perfekt präparierte Loipen für Klassischen- und Skating-Stil, schönstes Panorama, Schmankerl und Musik auf der Strecke. Doch das ist noch lange nicht alles, was der Genuss-Langlauf zu bieten hat. Vor allem am Zielort in Reit im Winkl warten Attraktionen, die nicht nur für die Langläufer, sondern auch für Zuschauer, Besucher oder Gäste attraktiv sind.

Wie schon im vergangenen Jahr kommt im Stadion in Reit im Winkl mit der Laserschießanlage von Ernst Reiter echtes Biathlon-Gefühl auf. Der gebürtige Siegsdorfer Ernst Reiter weiß wovon er spricht, wenn er Sportlern Tipps gibt. Immerhin galt er in den 80er Jahren als einer der erfolgreichsten deutschen Biathleten. Diese Erfahrung gibt der 54-jährige nun seit Jahren durch sein Personal Coaching und bei individuellen Biathlon-Events weiter.

Für die Teilnehmer der Chiemgau Team Trophy bietet Reiter wieder einen Wettbewerb an: im „Biathlon-Shootout“. Ohne Ski, nur mit der Waffe, müssen 10 Scheiben so schnell wie möglich getroffen werden. Jeder Starter bekommt schon vor der Veranstaltung seinen persönlichen Gutschein und kann so im Ziel mitmachen. Die 9 Zeitschnellsten des Tages treten am Ende im KO-System gegeneinander an und ermitteln im großen Finale den Sieger. Mitmachen können gegen Gebühr natürlich auch alle Interessierten.

Für den Skinachwuchs, ebenso wie für alle Gäste, baut der Deutsche Skiverband seine „Skitty World Nordic“ auf. Zahlreiche Stationen vermitteln mit technischen und koordinativen Elementen spielerisch Langlauftechnik. Übungen im Fahren, Laufen und Springen bieten abwechslungsreichen Lernspaß – eben das will der Deutsche Skiverband besonders dem Nachwuchs nahebringen. Vom Slalom, über Buckelpiste, bis hin zu Zielwerfen und Schanzenspringen – kleinen und großen Kindern wird im Parkour des DSV sicherlich nicht langweilig werden.

„Mich freut es ganz besonders, dass wir mit der „Skitty World Nordic“ unser Programm gerade für den Nachwuchs noch ausbauen können. Dank der kurzen Etappen waren bereits in den letzten Jahren viele Familien mit Kindern auf der Strecke. Der Parkour in Reit im Winkl wird für Kinder und Jugendliche sicherlich eine große Attraktion,“ freut sich Organisator Sven Hindl über die Neuerung.

Das Durchlaufen der Chiemgau Arena ist eines der großen Highlights der Chiemgau Team Trophy. Nach rund 20 Kilometern hat man das exklusive Vergnügen durch das weltberühmte Biathlonstadion zu laufen. Dass die Sportstätte international bekannt ist, beweisen die vielen Veranstaltungen: Am Tag der Chiemgau Team Trophy werden zum Beispiel auch die Britischen Biathlonmeisterschaften dort ausgerichtet. Eben deshalb müssen Läufer, die die Chiemgau-Arena nicht bis 12:00 Uhr erreichen, eine kleine Umleitung in Kauf nehmen.

Der Weg der Chiemgau Team Trophy kann dann aufgrund des internationalen Wettbewerbes nicht mehr durch das Stadion führen, sondern verläuft außen vorbei. In diesem Fall gilt es das aufgestellte „Umleitung“-Schild zu beachten. „Wer sichergehen möchte, die Chiemgau Arena durchlaufen zu können, der sollte im Zweifel einfach eine der vorhergehenden Etappen mit dem Shuttle überbrücken – das ist ja problemlos möglich,“ rät Organisator Sven Hindl.

Sie wollten schon immer einmal durch das zweitgrößte Biathlon-Stadion Deutschlands laufen? Dort, wo sonst nur Stars auf schnellen Skiern um Treffer und Sekunden kämpfen? Auch das bietet die Chiemgau Team Trophy! Bei Kilometer 20 auf der Strecke wartet der exklusive Durchlauf der Chiemgau Arena auf Sie – ein echtes Highlight. Das gleich darauf noch übertroffen wird: Denn die Zirmbergalm, nur wenige Meter von der weltberühmten Sportstätte entfernt, bietet Ihnen wieder einen Genuss-Punkt der Extraklasse. Auf welche Schmankerl Sie sich freuen dürfen, das verrät uns der Chiemgau Team Trophy Partner im Interview. Weiterlesen

Internet Weihnachten1_1920

Fünf Stationen, fünf Mal Genuss pur. Die Chiemgau Team Trophy am 28. Januar 2018 lockt als außergewöhnliches Sport-Event nicht nur Ambitionierte, sondern vor allem Sport-Genießer. In unserer kleinen Serie stellen wir unsere Partner auf der Strecke vor, die euch mit Leckerem und Energiespendendem versorgen. Heute: Die Sachenbacher Alm.
Unter uns: Hier lohnt es sich, nochmals eine schöne Pause einzulegen und die wunderbare Landschaft zu genießen!

20170128_131515
Hallo Josef,
Die Sachenbacher Alm ist die letzte Genuss-Station vor dem Ziel in Reit im Winkl. Was erwartet die Langläufer dort?

Die Sachenbacher Alm ist das erste sonnige Plätzchen nach dem langem, schattigen 3-Seen Abschnitt. Wir wollen die Langläufer vor dem Zielsprint noch einmal mit Suppen, frischen Kuchen sowie warmen und kalten Getränken stärken. Die bayerische Live Musik sorgt noch zusätzlich für einen Motivationsschub um das Rennen mit guter Laune zu Ende bringen zu können. In diesem Jahr gibt’s an der Genuss-Station als besonderes Schmankerl Bratwurstsemmeln.

Die Sachenbacher Alm bietet typisch bayerisches Flair nicht nur zur Einkehr, auch zum Übernachten oder für Feste. Manchmal gibt’s sogar hausgemachte Live Musik, stimmt das? Was macht das Verweilen auf der Alm so besonders?

Die gemütliche Atmosphäre, die Aussicht, unsere große Sonnenterrasse mit Liegestühlen, die nette Bewirtung und nicht zuletzt die typisch bayerischen Köstlichkeiten. Gerne greift der Seppi zwischendurch zu seiner Ziach und bekommt Samstagnachmittags noch professionelle Unterstützung – da gibt’s nämlich Live Musik auf der Terrasse.

Nicht jeden Tag kann Chiemgau Team Trophy sein. Was erwartet Gäste an „ganz normalen Tagen“ in der Sachenbacher Alm?

Heuer haben wir unsere Karte noch etwas vergrößert und bieten jetzt mehr frisch zubereitete, warme Speisen und eine wechselnde Wochenkarte an. Ein Besuch lohnt sich nicht nur zur kurzen Einkehr sondern lädt durch das urige Ambiente auch zum Verweilen ein. Bei schönem Wetter auf unserer Sonnenterrasse und sonst in der gemütlichen Stuben. Ideal zu erreichen ist unsere Alm für Langläufer, Wanderer, Schneeschuhwanderer oder auch Autofahrer. Für Gruppen heizen wir auch Abends gerne nochmal unseren Holzofen ein.

Sachenbacher-Alm-Logo

Seid ihr selbst sportlich aktiv? Warum seid ihr bei der CTT dabei?

Wir sind schon immer eine sehr sportliche Familie gewesen daher unterstützen wir die CTT natürlich gerne. Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue die vielen aktiven Teilnehmer aller Altersklassen bei uns bewirten zu können. Da macht das Zusehen schon richtig Spaß.

Zur Website der Sachenbacher Alm.

Bioteaque, einmalig

Die „scheene Leni“, der „schwarze Peter“ , die „freche Vroni“ oder der „schneidige Hans“. Nein, wir sind nicht etwa im bayerischen Wirtshaus gelandet. Die Heißgetränke, die hier serviert werden, sind ganz ohne Alkohol, stammen aus dem Chiemgau, sind BIO und werden in einer kleinen Manufaktur in Traunstein sorgsam zusammengestellt. „Tee-Persönlichkeiten“ nennen die Macher der Bioteaque ihre Mischungen passenderweise. Teilnehmer der Chiemgau Team Trophy und des EBERL Chiemsee Triathlon werden 2018 in den Genuss der Heißgetränke kommen. Denn die Bioteaque ist neuer Partner der beiden Veranstaltungen.

stolze BabsiAls Bernhard Koller und Armin Wagner am Frühstücksbuffet eines Hotels standen und sich zwischen herkömmlichen Tees entscheiden mussten, kam ihnen die Idee zu einem ganz besonderen Konzept. Endlich sollte Tee auch einmal höchste Qualitätsansprüche erfüllen, Bioqualität haben, nicht nur ganz natürlich gut schmecken, sondern auch schön aussehen. Wer sich heute die Mischungen der Bioteaque anschaut, der kann sich kaum entscheiden zwischen den wunderbar vielfältigen, bunten Mixturen, bei denen die Zutaten noch deutlich erkennbar sind. Das Stöbern im Sortiment der Tee-Manufaktur macht nicht nur deshalb Spaß, der Geschmack des Tees ist einzigartig. Auch die Namen der „Tee-Persönlichkeiten“ machen Lust auf eine frisch aufgebrühte, heiße Tasse Bio-Tee.

Wir haben uns mit Armin Wagner über die ganz besonderen Heißgetränke unterhalten.

Hallo Armin

welchen Tee gab’s bei dir heute Morgen zum Frühstück?

Bei mir gibt’s fast jeden Morgen einen anderen, heute gab´s den brunftigen Hirschbock, ein ganz besonderer Alpenkräutertee.

Bio-Tee, Matcha Tee, Detox Tee und schier endlos viele Mischungen finden sich mittlerweile im Angebot der Bioteaque. Hast Du selbst eine Lieblingsmischung?

Man entwickelt im laufe der Jahre schon eine gewisse Art der Geschmacksrichtung, welche einem am Besten schmeckt. Bei mir ist das immer ganz aus dem Bauch raus- aktuell trinke ich sehr gern das Schneeflockerl (Früchtetee Orange Zimt), dass passt super in die Jahreszeit.

 Bioteaque, einmaligDass die Tees der Chiemgauer Tee-Manufaktur nichts mit denen in vielen herkömmlichen Teebeuteln zu tun haben, das sieht man auf den ersten Blick. Wunderbar bunt, mit klar erkennbaren Rohstoffen, kommen ihre Mischungen daher. Wo liegen weitere Unterschiede zwischen Euren Bio-Tees und Herkömmlichen?

Tee gibt es schon seit tausenden von Jahren und ursprünglich war er immer schon lose, das versuchen wir der Gastronomie und der Hotellerie wieder zu zeigen, dass es schade ist, diese Farben, Blüten, Blätter und Qualität in Beuteln zu verstecken. Wir unterscheiden uns ganz klar in der Präsentation und der Qualität unserer Tees zu anderen Mitbewerbern. Wir leben den Tee.

Wie entsteht so eine neue Teemischung in Eurer  Manufaktur und wo finden Sie die passenden Rohstoffe?

Es wird gemischt und viel verkostet, bis der Geschmack da ist, den man sich vorstellt. Von den Zutaten bekommen wir vieles aus unserer Region, einiges müssen aber auch wir importieren. Wie zum Beispiel den BioGrün- oder BioSchwarztee, denn dieser wächst aus Klimabedingungen nicht bei uns – hier ist einfach zu kalt ;)

2018 ist die Bioteaque neuer Partner der Chiemgau Team Trophy und des Chiemsee Triathlon. Worauf dürfen sich die Sportler freuen?

Die Sportler dürfen sich auf ganz neue Sorten freuen, die wir speziell für den Sport entwickeln, aber auch auf Klassiker wie unsere Detox Tees.

Vielen Dank für das Interview. Wir freuen uns auf euch!

Hier geht es zur Website der Bioteaque.

Kur Cafe, einmalig

Versorgungspunkte gehören zu fast jeder Ausdauersportveranstaltung: Spezielle Getränke, Gels und Riegel sollen dort Athleten mit der nötigen Energie versorgen. Meist gilt: Schnell muss es gehen. Geschmack und Genuss sind dabei zweitrangig.

Anders, bei der Chiemgau Team Trophy. Natürlich liefern die Versorgungsstationen auch dort Energie für die weiteren Kilometer. Sie laden aber auch ein kurz zu verweilen, Leckeres zu genießen und sich mit Freunden und Gleichgesinnten auszutauschen. Die Energie kommt dann auch nicht von bekannten Sportlerprodukten. Stattdessen haben sich die Betreiber der Stationen – vier solcher Genuss-Punkte gibt es unterwegs – stets ganz besondere Schmankerl einfallen lassen.

Wir haben uns mit den Betreibern des Kur Cafe Ruhpolding unterhalten, die die Sportler nach 14,5 Kilometern zum ersten Stopp einladen und diese auch auf der weiteren Strecke gut versorgen.

Kur Cafe, einmalig

Hallo Steffi, hallo Helmut,

das Kur Cafe Ruhpolding ist die erste Genuss-Station auf der 43 Kilometer langen Strecke. Was erwartet die Langläufer dort?

Bei uns gibts für die Läufer unter anderem unseren beliebten heissen Holler zu trinken und leckeren Milchreis zu essen.

Euere Leckereien gibt es nicht nur dort, sondern mit dem eigens kreierten Riegel auf der ganzen Strecke. Was macht das hausgemachte Kraftpaket so besonders?

Ja, unseren Kuchen als Schnitte und den Riegel gibt es auf der ganzen Strecke.

Der Riegel – und das ist so besonders – enthält keinen zusätzlichen Zucker. Der darin verarbeitete Honig ist stattdessen ein schneller und natürlicher Energiespender. Die getrockneten Früchte, der Hanf und das Getreide bringen auf der weiteren Strecke Kraft und Energie.

Kur Cafe, einmaligNicht jeden Tag kann Chiemgau Team Trophy sein. Was erwartet Gäste an „ganz normalen Tagen“ im Kur Cafe?

Ein „ganz normaler Tag“ im Kur Cafe kann schon mit einem Frühstück auf unserer Sonnenterrasse beginnen: Sommer wie Winter ist das der beliebte Platz zum Sehen und gesehen werden.

Unsere kleinen hausgemachten Mittagsgerichte reichen von Brotzeiten, über italienische Kleinigkeiten bis hin zur französischen Quiche. Danach hat auf jeden Fall noch ein gutes Stück Kuchen Platz!

In unserer Backstube sind Backmischungen und künstliche Aromen tabu. Handgemacht, mit einer Prise Liebe und guten Rohstoffen lautet unsere Devise bei den Kuchen, Torten und im Sommer auch beim Eis.

Seid ihr selbst sportlich aktiv? Warum seid ihr bei der CTT dabei?

Auch wir verbinden gerne Bewegung mit Genuss und finden das Credo der Chiemgau Team Trophy deshalb so passend. Unsere Partnerschaft soll einen Beitrag zum Wohlbefinden leisten.

Zur Website des Kur Cafe Ruhpolding.

Knapp 50 Tage sind es noch, bis am 28. Januar 2018 in Inzell die Langlaufski angeschnallt werden und die Chiemgau Team Trophy startet. Bei allem Erlebnis und Genuss, den das Langlauf-Event verspricht, ganz ohne Fitness geht es dann doch nicht. Fünf Etappen unterschiedlicher Länge auf Skating oder klassischen Langlaufskiern gilt es maximal zu überwinden. Wer weniger Strecke zurücklegen möchte, der nutzt zwischendrin einfach das Shuttle. „Es war von Beginn an unsere Idee ein Langlaufevent zu entwickeln, bei dem jeder, egal wie ambitioniert, trainiert oder erfahren, starten kann,“ erklärt Organisator Sven Hindl. Gerade deswegen wird auch in diesem Jahr wieder die „Gemeinsam Fit“ Aktion ins Leben gerufen.

Zusammen trainieren und fit werden

„Gemeinsam fit“ ist ein kostenloser offener Trainingstreff für Langläufer und die, die es werden wollen. Erstmalig und völlig unverbindlich treffen sich Interessierte am 12. Dezember um 18:00 Uhr im Sporthaus Schneider in Traumstein. Dort bietet Rad + Sport Schneider einen Ski-Test, ist der „Gemeinsam fit“-Coach Tom Mayerhofer vor Ort und werden die Trainingstermine bis zur Chiemgau Team Trophy bekannt gegeben.

„Die Betreuung des ‚Gemeinsam Fit’ zum Chiemsee Triathlon im Sommer war für mich ein voller Erfolg. Da mir ein Saisonhöhepunkt nicht genug ist, trainiere ich nun auch im Winter die Teilnehmer. Mal sehen, welcher Triathlet am Ende zum Langläufer und welcher Langläufer zum Triathleten wird,“ freut Mayerhofer sich auf das erste Treffen.

Termin: Info-Abend „Gemeinsam fit“ zur Chiemgau Team Trophy

12. Dezember; 18:00 Uhr

bei Rad + Sport Schneider; Wasserburger Straße 36; 83278 Traunstein

Wie Du die Chiemgau Team Trophy noch ein bisschen mehr genießen kannst? Na klar, mit dem passenden Hotel!

Für all diejenigen, die in unmittelbarer Nähe zum Start, direkt am Ort der Startnummernabholung und der Skiparty am Tag zu vor wohnen möchten, hat unser Partner-Hotel Bayerischer Hof in Inzell ein besonderes Angebot zusammengestellt: Zwei Übernachtungen im Standard-Doppelzimmer inklusive Halbpension für 179,00* Euro pro Person. Auch der Wellnessbereich mit Sauna und Pool steht Dir mit dieser Buchung offen. Hier geht es zu Deinem ultimativen Genießer-Wochenende.

Restaurant 15-klein

*zusätzlich fällt eine Kurabgabe von 2,10 Euro p.P. und Nacht an.
Auf Wunsch sind Einzelnutzung möglich (+ 30,00 Euro), Zusatznächte buchbar (79,00 Euro inkl. HP), Haustiere willkommen (6,00 Euro pro Nacht) und ein Tiefgaragenstellplatz reservierbar (8,00 Euro pro Nacht).

External-areas 6-klein

Freut euch auf die Adventszeit! Denn der fantastische Wechselszene Adventskalender enthält auch in diesem Jahr Gewinne im Wert von mehreren tausend Euro.

Mitmachen lohnt sich jeden Tag von neuem, denn die Wechselszene und ihre Sponsoren halten wieder spektakuläre Preise für Euch bereit. Mit dabei sind Carl Gross, das Romantik Hotel Gmachl, Ernst Reiter Sportperformance, Aqua Sphere, Puma, der Sportwelt Verlag und viele mehr. Die Überraschungen reichen von Fachbüchern über Material und Wohlfühlgutscheinen bis hin zu Startplätzen bei unseren Events 2018.

Da glänzen die Ausdauersportler-Augen schon vor Weihnachten! Noch dazu ist das Gewinnen ganz einfach – nur eine kleine Frage gilt es zu beantworten und der Tagespreis gehört vielleicht Dir.

Hier findet Ihr ab 1. Dezember das tägliche Wechselszene-Adventskalender-Gewinnspiel.